ArtEX Osaka

Stipendien der Ernst-Poensgen Stitung für Osaka
Künstleraustausch mit Japan
RP, 11.1.2006

Die Düsseldorfer Fotografen Oliver Sieber/Katja Stuke und der Kölner Fotograf Ludolf Dahmen haben Stipendien der Ernst-Poensgen-Stiftung erhalten und reisen im Rahmen des Künstleraustausches nach Japan. Der Vorsitzende des Kulturausschusses, Friedrich G. Conzen, und Dr. Ruprecht Vondran, Vorstand der Ernst-Poensgen-Stiftung, übergaben die Stipendien am Mittwoch im Rathaus.

Im Rahmen des internationalen Künstleraustauschprogramms ART-EX zwischen der Landeshauptstadt Düsseldorf und der Präfektur Osaka in Japan reisen Künstler im Drei-Jahres-Rhythmus in das Partnerland. Das Austausch-Programm besteht seit 1992 und wird in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Osaka organisiert, das ein wichtiges Bindeglied für die Städte und die Künstler ist.

Der Aufenthalt im Rahmen des Künstleraustauschprogramms wurde diesmal auf das Thema Fotografie beschränkt. Das Künstlerpaar Oliver Sieber und Katja Stuke wird sich von Mitte Januar bis April in Osaka aufhalten. Ihnen wird ein Apartement zur Verfügung gestellt, das einer japanischen Künstlervereinigung gehört. Zudem ist eine Ausstellung im Contemporary Art Center von Osaka geplant; auch einen kleinen Katalog zur Ausstellung des Düsseldorfer Künstlerpaares wird es geben.

[…] Katja Stuke (38) und Oliver Sieber (40) leben und arbeiten in Düsseldorf und sind im Bereich der Fotografie tätig. Sie haben bereits an zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland teilgenommen und sind fester Bestandteil der jungen Düsseldorfer Szene. Ihr Projekt “Frau Böhm”, zunächst als Zeitschrift konzipiert, hat sich inzwischen zu einem vielfältigen virtuellen Medium entwickelt.

[…] Die Ernst-Poensgen-Stiftung hat bereits in den vergangenen Jahren Düsseldorfer Künstler maßgeblich unterstützt. Das New-York-Stipendium der Ernst-Poensgen-Stiftung hat es zahlreichen Künstlern ermöglicht, einige Zeit in dieser wichtigen Kunstmetropole zu verbringen. Die Förderung durch ein Stipendium für den Japan-Aufenthalt erfolgt zum ersten Mal. Dr. Ruprecht Vondran, Vorstand der Ernst-Poensgen-Stiftung, ist auch Präsident der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Niederrhein.